Montag, 23. Oktober 2017

Samstag, 21. Oktober 2017

Freitag, 20. Oktober 2017

Sonntag, 15. Oktober 2017

Samstag, 14. Oktober 2017

Babylon Calling (++++)


Auf Stuhl plus Tempelboden muss kaum hingewiesen werden, der Fotograf weiss es, die in diesem Rahmen abgelichtete Künstlerin weiss es, der Herausgeber des Magazins weiss es - sie alle wissen, welche Entsprechung mit diesem Bildarrangement einhergeht. Die Konsumenten sind naiv, fraglos, aber nicht die Produzenten. Dieses Bild zeigt dir, warum die hier gezeigte "Nena" in den Medien bejubelt und hofiert wird; Termingerecht, wenns wieder was zu verkaufen gibt, man kennt das. Das Bild zeigt dir, warum diese Person letzten Samstag im TV eine Show kriegte.

In den letzten Videos (siehe hier und hier) hab ich dir einige markante Ausschnitte aus Musikvideos der (ehemaligen) britischen Gruppe "Blur" gezeigt. Natürlich denkt sich eine Band das nicht selbst aus, Musikgruppen machen Musik, nicht Videokunst.

Was solche Ausschnitte zeigen ist nicht, dass dieser oder jener Intepret ein "Illuminati" ist. Sondern dass dieser UND jener Intepret dem gleichen Zirkus dienen. Für den Erfolg. Auf der Strasse würde man sagen, sie haben sich verkauft. Aber an wen? An Babylon, an die Hure Babylon, an das System, das diese Welt beherrscht.
Zum Bild links später mehr, ich schlage vor du siehst es dir schonmal an. Du siehst ein Arrangement um etwas darzustellen, was nichts mit vier jungen Musikern zu tun hat. Aber alles mit dieser Maschine, der sie dienen.


Wenn die Dinge selbstoffenbarend werden, kann der Betrachtungswinkel so falsch nicht sein. Das "Nummer 1 Album" wird hier personifiziert durch den Sänger, der uns mit Pyramide und Einauge begegnet. This is Babylon.


Ich musste lange suchen nach diesem Bild.  Beim Zusammenstellen des letzten Videos mit mehreren Szenenfolgen der Gruppe "Blur", welche sie klar als "Clubber" (im Sinne von Tempelhunden und -huren) ausweisen, da dachte ich so bei mir, dass solch ein Foto der Gruppe existieren muss.

Denn in diesem Blog gehts um Muster, um das Erkennen von sich wiederholenden Mustern als Methode zur Gewahrwerdung eines herrschenden, operierenden Systems. Vieleicht gehts auch darum, eine Sprache zu lernen, einen Schriftsatz zu erkennen, der wie jeder andere auch aus einer Ansammlung von Zeichen besteht. Es ist die Sprache von "Mystery Babylon", es ist die Sprache der "Eingeweihten".


Aus Zeitgründen muss ich jetzt leider abbrechen und setze die weiteren Bilder (vorerst) kommentarlos ein, wird morgen fortgesetzt - bis bald!







Fortsetzung


Jeder neue Tag bringt neue Gewissheit. Obige Anzeige erschien in der heutigen Printausgabe der Gratis Werbezeitung "20 Minuten". Nie gehört von der Gruppe, "Sigur Ros". Und doch, irgendwie, schon häufig gesehen.


Eine "Indie" Band, soso, genauer sehen wir hier zwei solche "Indie" Bands, in dieser funky Collage eines Musikmagazins. Indie soll für Independent stehen, für unabhängig, für frei. Du siehst das, ja? Du siehst die Industrie, das ist so telling. Und warum nicht, der Aufwand des Grafikers soll gewürdigt werden: Direkt symbolisch assoziiert mit Binah ist "Schwarz",

- wohlgemerkt, nicht die Farbe Schwarz als Teil eines Spektrums weiterer Farben; Sondern das finsterste, tiefste Schwarz, ja die völlige Finsternis, aus der nach kabbalistischer Sichtweise alle Farben und Formen in Malkuth geboren werden. Durch die (universale) 'Mutter' Binah konzeptionell, durch die (irdische) 'Mutter' Malkuth/auch:Shekhinah/auch:Kingdom in materieller, physischer Form. Binah ist der 'Creator', Malkuth die 'Creation', und das ganze ein System, eine Maschine, die der Kabbalist zu verstehen sucht, um sie schliesslich selbstherlich steuern und benutzen zu können. Diese Leute glauben an Gott insofern, und freilich nur soweit, als sie sich selbst für Gott halten; diesen Grad gilt es zu erlangen, das Selber-Gott-Sein. Das ist der Hardcore luziferischer Doktrin und die Lüge selbst. Denn wir sind in Wahrheit Kinder des Vaters, der Licht ist, der Geist ist, durch Jesus Christus sind wir im Reich des Vaters und somit in Wahrheit Geschöpfe in Ewigkeit und das bedeutet, dass sich an dieser Kindschaft niemals etwas ändern wird -,

(ich wiederhole) "Schwarz", "die Zahl 3" sowie "das linke Auge".Genau das stellt die obere Bildhälfte, das Promofoto unserer Indie-Band Sigur Ros dar. Darunter der zweite Act des Headliners, auch hier war offensichtlich ein meisterhafter Künstler am Werk.

Da die zwei Pole, Boaz/Schwarz links, und der andere Pol Jachin/Weiss rechts, das ist die Farbe der Kleidung. Mittig die IOI, darum die eine Brille. Und die andere Brille. Diese vier benannten bilden die Tempelordnung, die Säulen des Tempels sozusagen.

Offensichtlich. So. Der Tempel ist was, er ist der Ort der Verbindung zu "Gott". Zum babylonischen und später von anderen als "Binah" adaptierten Konzept, das wir passend im oberen Bildteil vorfinden, wie beschrieben. Voilà. Diese Geschichte ist auch das Einauge über der Pyramide; Dieses Element schliesslich finden wir als Produkt der Collage der zwei Band-Photos.




Das geht so deep Indie,


der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, im Rahmen der gewohnten Symbolik natürlich. Ich kann sehen, warum der Typ seine Beine dort platziert und seine schwarz/weissen, gebundenen Schuhe zeigt; ich kann sehen, warum dazu 3 stehen. Ich verstehe, warum sie in einem "Tunnel durch den Fels" sich präsentieren, der elektrisch beleuchtet ist. Das ist Kunst. Das ist ihre Kunst. Das ist ihre Sprache. 

Bleiben wir doch bei Getty Images, augenscheinlich dar Nachbar von Familie Keystone


Hier gehts nun weniger um unsere Indie Band, zumindest nicht direkt, mehr um den Blick des Fotografen. Um die Auswahl des Bildausschnitts. Um die Kunst. Du siehst das, keine Frage. Und nun noch der passende Rahmen dazu:


Hochwürden ist entzückt!


Unsere Indie-Band kommt aus Island, aber wir sehen schon, die Welt ist global geworden. Man ist quasi überall zu Haus, zu Gast bei Freunden. Trifft alte Bekannte an Orten, wo man zuvor nie war. Es ist wie verhext.


Video: Babylon Calling pt.1










Video: Babylon Calling pt.2 "Viva Las Vegas"




Video: Babylon Calling pt.3



Fortsetzung folgt vermutlich am Sonntag!
















Sonntag, 8. Oktober 2017